Aktive / Senioren auf der Husegg, 15.01.2020

Es gibt sie noch die „Restschneemengen“ in Teilen des Oberlandes. 13 SACler haben sich für die Tour angemeldet, leider musste eine Person wegen Grippe absagen.

Mit 3 PW’s fuhren wir durch das Simmental, über den Jaunpass ins Abländschen, wobei einige unterwegs zu stiegen. Ausgangspunkt der Tour nach Ansage war der Parkplatz Birematte 1279 und führte uns auf die Husegg 1997.

Zusammen in einer Kolonne stiegen wir auf leicht harter Unterlage hinauf zum Undere Ruedersberg 1473, wobei wir ein kurzes steiles Stück die Harscheisen montieren mussten. Weiter ging die Tour an der warmen Sonne zur Hütte Obere Ruedersberg 1681, nach einer kurzen Pause nahmen wir noch den letzten steilen Aufstieg auf die Husegg in Angriff. Oben auf dem Gipfel wehte der SW- Wind etwas, so genossen wir einen Moment die Rundum -Aussicht und bekamen so viele bekannte Gipfel zu sehen.

Zur Mittagsrast fuhren wir hinunter zur Husegghütte 1780, vor der Hütte an der warmen Sonnen konnten wir unser Proviant genussvoll geniessen.

Weiter geht die Abfahrt hinunter zum Ausgangspunkt der Tour. Der Schnee gut fahrbar, wobei sogar einige „Altpulverschnee“ -Kurven gezogen werden konnten. Zufriedene Gesichter sagten mir, dass es sich durchaus gelohnt hat in einem weniger bekannten Gebiet unterwegs zu sein.

Zum verdienten Drink fuhren wir nach Jaun Dorf ins Enzian.

Besten Dank den beiden PW Fahrern und einen Dank an alle Teilnehmenden für die schöne und gemütliche Tour.

Der TL Chrögu

zurück