Klettersteig Gabi vom 21.08.19

Nach einem verregneten Dienstag glaubten wohl nicht alle, dass es ein sonniger Mittwoch werden würde.

Wir fuhren mit dem Zug ab Spiez nach Brig und mit dem Bus über den Simplonpass bis Gabi.  Den Hängen entlang hingen noch einige Nebelschwaden, doch die Sonne zeigte sich bereits von der besten Seite. Nach der Ankunft in Gabi fanden wir ob der Strasse nach einigem Herumschauen eine kleine heimelige Wirtschaft. Ein Kaffee vor dem Start tut immer gut.

Der Einstieg zum Klettersteig lag in unmittelbarer Nähe gleich neben dem Portal des Gabi-Strassentunnel auf ca. 1210 m. Die ganze Route ist bestens eingerichtet und abgesichert. Kurz nach dem Start konnten wir unseren Blick bereits hinunter auf die rauschenden PW’s und Brummis richten, die auf der Simplonroute unterwegs waren.

Weiter ging es über eine steile Wandstufe zu einem luftigen Horinzontalband und weiter bergwärts bis zur finalen Herausforderung, eine senkrechte Mauer vorbei an einer Schweizerfahne zum Ausstieg. Kurz nach dem Ausstieg war dann die Bemerkung zu hören, wann den eigentlich der steile Teil komme.

Ein kurzer aber sehr schöner Klettersteig durften wir bei sonnigem und warmen Wetter geniessen. Auf einem kleinen selbst gesuchten Rastplatz genossen wir nochmals die Umgebung und freuten uns bereits wieder hinunter in „unsere heimelige Wirtschaft“ zu marschieren. Danke den Spendern für den guten Kaffee, den feinen Wein und den geräucherten Fisch aus dem Wallis.

Ich bedanke mich bei Allen für die Teilnahme am Klettersteig.

Der Tourenleiter Chrögu

zurück