Klettersteig Tichodrome, Noiraigue

Ein etwas anderer Klettersteig im Jura, aber nicht weniger attraktiv und topografisch sehr schön angelegt.

Mit dem ÖV fuhren wir über Bern und Neuchâtel nach Noiraigue, nach einer kurzen Beurteilung der Marschrichtung vor Ort liefen wir auf dem Wanderweg hinauf zur Einstiegstelle des Klettersteiges. Der Weg hatte zum Teil kurze aber recht steile Aufstiege, so dass sich die ersten Schweißtropfen bereits bemerkbar machten. Dieser Klettersteig bleibt jeweils bis zum Nationalfeiertag gesperrt, ein vernünftiges Verbot zu Gunsten der angesiedelten Mauerläufer. Wir genossen den etwas anderen Klettersteig quer auf den natürlichen Felsbändern, wobei sich leichtere Passagen mit luftigen abwechselten. Der Ausblick hinunter auf Noiraigue und weiter ins offene Tal, oder sogar in Richtung Creux du vent war einfach herrlich.

Nach dem Ausstieg gönnten wir uns eine gemütliche Pause und liefen danach weiter zum Restaurant Le Haut de la Côte, wo es etwas gegen den Durst gab. Zu Fuss ging es dann wieder hinab zum Ausgangspunkt des Bahnhofes Noiraigue.

Herzlichen Dank den Getränkespendern hier im Restaurant und später auf der Heimfahrt, ebenfalls ein Dank für den Ausstiegstrunk nach dem Klettersteig.

Ein schöner Tag wurde uns allen beschert, danke allen Teilnehmenden für das Mitkommen und gemütliche Zusammensein.

Der TL Chrögu

zurück