Sektionstour auf das Iffigenhorn 2378

Mit Zug und Taxi fuhren wir zu unserem Ausgangspunkt Hubelmatte 1270m ob Pöschenried. Gut waren wir mit dem Taxi unterwegs, der Parkplatz war randvoll besetzt, jedes freie Plätzchen war überstellt.

Gemütlichen Schrittes marschierten wir in Richtung Pöris und weiter über den Hobergrücken zum Iffigenhorn. Im unteren Teil der Tour waren wir noch im Schatten auf gefrorener Unterlage, auf dem Rücken empfing uns dann warmer Sonnenschein und eine angenehme Unterlage.

Auf dem Gipfel durften wir die wärmende Sonne und die grandiose Aussicht geniessen. Die Abfahrt war bis zum Ausgangspunkt dann vom feinsten, der breite Bergrücken lies viele Möglichkeiten offen, so dass alle ihre eigene Spur ziehen konnten, einzig der kurze Hang hinunter nach Pöris war etwas hart.

Wir vereinbart wartete unser Taxi am Ausgangspunkt, so konnten wir zufrieden und gesund die Heimreise antreten.

An der Lenk erlebten wir dann im ersten angesteuerten Restaurant die Auswirkungen des Coronavirus, die verordneten max. 50 „Coronaplätze“ waren bereits ausgebucht. Zu unserem Drink kamen wir aber in der nähe des Bahnhofes auf einer gemütlichen und sonnigen Terrasse.

Ich danke allen, die an der Tour teil genommen haben und sich trotz aktuellen und misslichen Umständen in Eigenverantwortung in unserer schönen Bergwelt an der frischen Luft bewegt haben.

Der TL Chrögu

zurück