Skitour Senioren Hohture 2408

Einen Tag später als geplant starteten wir in Spiez am 06.02.20 um 07:36 Uhr mit dem ÖV nach Ganterwald am Simplon zu unserer Skitour auf den Hohture.

Gut haben wir für den  Zug und Bus im Vorfeld reserviert, so kamen wir ab Brig in den Genuss ein grosses Postauto für uns allein benutzen zu dürfen. Fahrplanmässig wird für diesen Kurs nur ein Kleinbus eingesetzt und dieser war bereits ausgebucht als wir bei diesem eintrafen.

Nach Ankunft in Ganterwald 1725m liefen wir nach der LVS Kontrolle gleich auf der Forststrasse zum Durstbach, (durstig waren wir da aber noch nicht). Weiter ging es bald etwas steiler bergauf neben der Häusergruppe Wase vorbei, hinauf zur Wintrigmatte 2042m. Von hier durch lichten Lärchenwald in Richtung P. 2231 und über den breiten Grat zum Hohture 2408.

In angenehmen Kehren zogen wir unsere Spur zum Gipfel, der Schnee war auf den Graten und Kuppen abgeblasen darunter eine etwas härtere vom Regen durchnässte Schicht, die aber gut tragbar war. Nur bei der Abfahrt ratterte es dann zwischendurch unter den Skiern.

Auf dem Gipfel genossen wir die herrliche Aussicht auf Fletschorn, Mischabelgruppe, Bietschorn, Aletschhorn und zum greifen nahe Bortel-, Furggubäum- und Wasenhorn.

Nach der Verpflegung und dem Gipfeltrunk (danke dem Spender Konrad) nahmen wir die Abfahrt in Angriff, oben abgeblasen und ratternd, zwischendurch Pulverschwünge und ganz zu unterst leicht wechselhaft. Wir fuhren direkt hinunter zur Passstrasse Undru Egge und mussten danach einige Meter die Passtrasse hinauf zur nächsten Haltstelle Berisal marschieren. Dort warteten wir an der warmen Sonne auf das Postauto aus DOMO, leider hatte das Hotel Ganterwald Betriebsferien, so mussten wir mit dem „Durstlöschen“ bis Brig warten. Danke Hansruedi für die Übernahme der Getränke. Insgesamt eine wunderbare und lohnenswerte Tour.

Ich danke allen Teilnehmenden für ihre Flexibilität an der verschoben Tour teilzunehmen.

Der TL Chrögu

zurück