Tourenbericht Skitour Simplon – SAC Niesen Jugend

Am Samstag 18. Januar trafen wir uns um 8:10 Uhr beim Bahnhof Spiez, wo wir den Zug nach Brig nahmen und aufs Postauto umstiegen, mit dem wir zum Simplon Hospiz fuhren.

Dort hat uns Chanoine François Lamon herzlich willkommen geheissen und uns gezeigt, wo wir unsere Sachen deponieren konnten, die wir für die Tagestour nicht brauchten.

Vom Simplonpass liefen wir aufs Tochuhorn (2660 m). Im unteren Teil ging es recht gut, doch je weiter wir kamen, desto stärker wurde der Wind. Nach der Mittagspause beschlossen deshalb einige wieder zum Hospiz zurückzukehren. Die andern liefen aufs Tochuhorn, wo der Wind ein bisschen nachliess.

Wir trafen uns dann im Hospiz wieder. Zum Abendessen genossen wir die Gastfreundschaft des Hospiz mit einem feinen Znacht mit Suppe, Salat, Pommes Frites und Poulet.

Am nächsten Tag beschlossen wir aufs Galehorn (2797 m) zu gehen. Auch an diesen Tag war des Wetter wieder super. Heute hatte es auch nicht mehr so viel Wind. Wir fuhren 200 hm bis zur Niederalp ab, wo wir die Felle montierten und Richtung Galehorn losliefen. Der Schnee war sehr hart und wir mussten bald Harscheisen auf unsere Skier montieren.

Etwa in der Mitte der Strecke beschlossen auch hier wieder einige zum Hospiz zurückzukehren, wo sie auf die anderen warteten. Die andere liefen dann noch aufs Galehorn, wo wir mit Italienern die Aussicht und das Proviant genossen.

Wir nahmen die steile Abfahrt durch das Ritzitälli, wo wir im letzten Stück der Abfahrt noch ein bisschen Pulverschnee antrafen.

Auf der Nideralp trafen wir den Rest der Gruppe und wir bestiegen das Postauto und fuhren zurück nach Spiez.

Danke unseren Tourenleitern Oli Muff und Jan Beck mit Marc und Salome.

Loris

zurück